Unsere Reise nach New York-Tränen Ausbruch/ Enttäuschung oder Überwältigung? Part 1



Hallo,

Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben waren wir in New York, da wir Faschingsferien gehabt haben.
New York ist wirklich atemberaubend! Kein Bild und auch kein Video kann es verdeutlichen wie schön es dort ist.
Wir sind aus dem Staunen nicht mehr heraus gekommen. 
So viel Trubel, so viele Menschen. Wir haben arm und reich hautnah erleben können.




Der Schulbus ist so toll, findet ihr nicht auch? :D


In New York treffen Menschen aus ganzer Welt zusammen.
Man begegnet sich mit Höflichkeit und Respekt und Rücksicht.
Das gibt es nicht überall und ist heutzutage auch nicht mehr selbstverständlich.




Es war unser erster Langstreckenflug, denn sonst sind wir immer nur höchstens 5 Stunden geflogen.
Es war einer unserer Träume, einmal nach New York zu gehen und besonders um sich selbst ein Bild davon zu machen.
Der Flug verlief ganz gut, außer wenn man die 2 Stunden Verspätung beim Rückflug beachtet. Es war draußen so kalt, sodass die Maschine enteist werden musste und das warme Wasser dafür wurde erst spät geliefert.

Ohne Nackenkissen von Hertie wäre der Flug sicherlich nicht so bequem gewesen!
 Wir haben zwar Decken und Kissen im Flugzeug bekommen, aber dass ist nicht dasselbe!:)





Wenn ihr euch mal das Nackenkissen anschauen wollt, dann könnt ihr es hier finden:)


Trotzdem war es ein Flug, den man rumkriegen konnte. Wir haben viel geschlafen, da wir so fertig von unserem New York Aufenthalt waren.

Wir haben 3 Tage mit dem Jetlag in Amerika zu kämpfen gehabt und hatten allgemein nicht so viel Schlaf, da New York einfach viel zu viel bietet und man am liebsten ewig draußen alles erkunden und erleben möchte.





In jeder Straße sieht man solche Straßenschilder, die können grün,braun oder sogar auch schwarz sein. Die Farbe hat etwas über deren Bedeutung zu sagen.

Wir vermissen diese leckeren Croissants jetzt schon! 


Sehen die denn nicht lecker aus?Das war eines unserer leckersten Croissants die wir je gegessen haben! Und zwar haben wir die bei "Pret" gegessen.



Die Central Station ist wunderschön!!








Wenn ihr Lust auf eine Auszeit von der Stadt haben wollt, dann solltet ihr unbedingt in den Central Park gehen!





Er hat sehr viel zu bieten, besonders in der warmen Jahreszeit.


Viele Menschen aus unserem Umfeld meinten zu uns, dass die Sicherheitsbehörden in den USA sehr streng sind und einen sehr ausquetschen.
Das war allerdings bei uns nicht wirklich so der Fall.
In Deutschland, als wir bei der Gepäckabgabe in der Reihe standen wurden lediglich zusammen 5 Fragen gefragt. Eine Frage davon war z.B: „Hast du deinen Koffer selber gepackt? Oder hat das jemand anderes für dich gemacht "? 

Als wir dann in New York ankamen und wir an dem ersten Schalter standen mussten wir unser Esta zeigen, unsere Finger auf ein Scanner auflegen und ein Foto von uns machen. Jedoch hatte eine von uns das Handy in der Hand, welches der Mann am Schalter nicht gerne gesehen hat. Er hat gesagt, dass man es wegpacken soll. Zuerst haben wir gar nicht verstanden weshalb er darauf so energisch reagiert.

Als wir dann unser Gepäck hatten, sind wir raus gelaufen, wo gleich Taxis auf einen warten. Die Hinfahrt von dem JFK Airpot nach Manhatten hat ca. 65$ betragen.
Die Rückfahrt hat 70$ betragen, da würden wir dann allerdings von einem Indischen Mann(Taxi-Fahrer) abgezogen.

Die Straßen sind überfüllt mit Autos und besonders staut es sich in Manhatten(Times Square), denn dort verstopfen die Taxis die ganze Stadt.









Sirenen-Geräusche hört man wirklich in jeder Ecke! Das ist jedes Mal aufregend gewesen, wenn wir einen Einsatz von Feuerwehr oder Poizei mitbekommen haben! 
Als wir in unserem Hotelzimmer waren und in unserem Bett gelegen haben wurden wir oft erinnert, dass wir in New York sind, weil wir die Sirenen gehört haben. Sie sind einzigartig und sehr laut!




Es gab auch einige "schräge Vögel" in New York, zum einen ein Junge der auf uns zugerannt kam und hysterisch auf uns eingrufen hat. 
Jetzt könnt ihr raten was er uns ins Ohr geschrien hat!! 
Er schrie:„ Do you have cocaine? I need cocaine!! Can you understand me??"
Daraufhin waren wir natürlich etwas geschockt und standen stumm an der Ampelkreuzung, die in der Zwischenzeit schon auf den Fußgängermodus umgeschalten hat!
Als wir nicht antworteten und starr da standen, brüllte er noch einige Sätze und dann sind wir schnell geflüchtet!
Wie kommt denn der Junge darauf, dass wir so etwas haben? Ohje, wir wünschen ihm allerdings nur das Gute für die weitere Zukunft.



Dieses Gebäude ist eines der schönsten in Manhatten! Es ist das Flatiron Building.


New York hat ja wie ihr vielleicht schon wisst 5 Stadtteile und zwar sind es: Bronx, Queens, Brooklyn, Manhatten und Staten Island.

Wir haben alle Teile außer Bronx gesehen, davon hat uns Manhatten am Besten gefallen. 
Es gibt so viele verschiedene Fassetten und Gegenden!








Da könnt ihr noch einmal einen Schulbus sehen. 
Wir mussten die immer fotografieren, wenn wir sie gesehen haben, da wir sie so cool finden!

Die Brooklyn Bridge ist sehr faszinierend und schön!!






Unser Hotel war das "Sheraton Times Square Hotel", welches nur zum empfehlen ist, da es zentral gelegen und sehr schön und sauber ist!:)
Wir haben sogar einen Starbucks in unserer Hotellobby gehabt!
Wir waren jeden Tag direkt im Geschehen, welches uns eine Menge an Zeit gespart hat!



Unsere Aussicht war wirklich ein Traum! Zwecks unseres Geburtstages haben wir ein Zimmer im 5. Stock bekommen. Es war der höchste Stock und deshalb war unsere Aussicht auch so toll!!! 
Wir konnten bis nach New Jersey sehen und jeden Tag den Hudson River bestaunen.






Wir haben gesagt, dass wenn wir dort angekommen sind und die vielen beeindruckenden Sachen vor unseren Augen sehen, dass wir bestimmt vor Freude heulen. Aber dies war nicht der Fall. Es war so überwältigend, sodass wir nicht weinen konnten. Wir haben uns wohlgefühlt und vollkommen in einer anderen Welt. 



Rauchende Schachtdeckel ? In New York findet ihr die in jeder Ecke!:D



Die Verkaufsstände gibt es auch in jeder Ecke, die leider nach einer Zeit richtig schlimm riechen:D


Als wir dann an unserem Abreisetag von Manhatten wieder zu dem JFK Airpot mit dem Taxi gefahren sind, konnte sich Julia vor Tränen nichtmehr retten.
Es hat sich schrecklich angefühlt diese umhauende Stadt zu verlassen. Vor allem wenn man von dieser Stadt bis vor kurzem nur Filme, Bilder und Videos gesehen hat. 

Diese Stadt war bis jetzt die Stadt, die uns am Besten gefallen und beeindruckt hat. Jeder sollte einmal selbst hinfliegen und dies erleben und das Wünschen wir jedem einzelnen von euch.
In der Stadt kann man manchmal selbst seinen Augen nicht trauen! So viele hohe Gebäude, bei denen man sich richtig neigen muss um an die Spitze zu sehen. 
Shoppen? Ist für alle die an Shopping interessiert sind ein Traum! Es gibt eine Vielzahl an Marken und Geschäften, da sollte man am Besten ein wenig mehr sparen.


Wir hatten auch ein wenig Angst als wir hingeflogen sind, dass es nicht so vielversprechend ist wie alle sagen, aber das hat sich gleich geändert als wir vom Flugzeug aus die Skyline und die hohen Wolkenkratzer gesehen haben. 



Ist diese Aussicht nicht unbeschreiblich schön?


New York ist eine Reise wert, für diejenigen die viel entdecken, erleben und laufen möchten! Denn eines muss man sich vor Augen halten, wenn man alles nur mit der Bahn oder mit dem Bus fährt, dann hat man am Ende nur Bruchstücke von der Stadt gesehen. Es heißt ja so schön:„ Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich" !






Es werden noch einige Posts über unsere Reise nach New York online kommen, da könnt ihr euch freuen:D!
Ein Video auf Youtube wird auch in den kommenden Tagen online kommen, wenn es soweit ist, dann  wird es hier verlinkt.



Das ist die schöne und mächtige Statue of Liberty, es war wirklich toll sie einmal in Wirklichkeit zu sehen!! 





Eure Twinnies <3